EFFEKT

Ein Sozialtraining

für Kinder und ihre Eltern

 

 


 

Sie möchten die Kinder in Ihrer Einrichtung frühzeitig und nachhaltig dazu anleiten ihre Konflikte miteinander ohne Streit und Gerangel zu klären. Spielerisch werden die Kinder herangeführt mithilfe eines Dialog-Modells die Situation definieren, aus der Sicht des anderen betrachten, alternative Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und die die am meisten erfolgversprechende zu erproben.

Als anerkannte EFFEKT-Trainerin führe ich in Ihrer Einrichtung ein EFFEKTives Training durch, dessen anhaltende Wirkung erwiesen ist. Die Kinder- und Elternkurse können zusammen, aber auch unabhängig voneinander organisiert werden.

 

 

Eltern sehen sich oft vielfachen Anforderungen und Belastungen gegenüber, die den Geduldsfaden gegenüber ihren Kindern aufs Äußerste anspannen lassen. Kinder spüren das und entwickeln ihrerseits Verhaltensweisen, die Eltern teilweise ratlos machen. Im Elternkurs können sie sich mit anderen Eltern austauschen und entdecken, dass es nicht ihnen allein so geht. Durch die Vermittlung von Hintergrundwissen, Übungen und Erprobungen zwischen den Kursterminen wird ihre Erziehungskompetenz gestärkt und ihr Alltag als Eltern erleichtert.



Sozialtraining für Kinder & Eltern

Was ist EFFEKT®?

Kinder und Familien stehen heute vielen Herausforderungen gegenüber. Im Erziehungsalltag haben Eltern oft kleinere oder größere Probleme mit ihren Kindern und wünschen sich dann Hilfen und Tipps, wie sie damit umgehen können.

In dem vom Bundesfamilienministerium geförderten Projekt "Entwicklung und Entwicklungsförderung in Familien" wurden vom Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Lösel der Universität Erlangen-Nürnberg Familien und deren Kinder im Kindergartenalter über mehrere Jahre untersucht. Im Rahmen dessen wurde die Wirksamkeit von selbst entwickelten Fördertrainings, die das Sozialverhalten verbessern sollen, erforscht. 

EFFEKT besteht aus einem Elternkurs und spielerischen Kinderkursen, die sowohl einzeln als auch in Kombination angewendet werden können. Im Elterntraining lernen die Eltern u.a. die Grundregeln positiver Erziehung und wie mit schwierigen Erziehungssituationen umgegangen werden kann. Die sozial-kognitiven Kindertrainings fördern die soziale Kompetenz und bewirken damit die Reduktion von Problemverhalten. 

Das Förderprogramm EFFEKT zeigt einen deutlichen, wissenschaftlich belegbaren Rückgang von Verhaltensproblemen bei Kindern, die selbst und/oder deren Eltern an einem Training teilgenommen haben. Noch Jahre nach Abschluss der Kurse bestehen signifikant positive Auswirkungen auf das Sozialverhalten

 

 

 

 

 

 

Die Verwendung des EFFEKT-Logos, der Textauszüge und der Bilder (Internet-Agentur artur Kommunikationsdesign, Nürnberg) auf dieser Seite sind freundlicherweise von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, Institut für Psychologie, Bismarckstr. 1, 91054 Erlangen als Entwickler und Anbieter des EFFEKT-Trainings autorisiert.

Kinderkurse für Kita bis zur 1. Klasse

„Ich kann Probleme lösen – IKPL“

als „Standard-“ oder „Interkulturell“-Version

Das soziale Kompetenztraining  "Ich kann Probleme lösen" (IKPL) ist ein universelles Präventionsprogramm und für alle Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren geeignet. Hier werden die Kinder angeleitet

  • Gefühle bei sich selbst und anderen Kindern wahrzunehmen
  • Gründe für das Verhalten anderer Kinder zu erkennen
  • die Folgen des eigenen Verhaltens einzuschätzen
  • Lösungen für Konflikte mit anderen Kindern zu entwickeln
  • die ausgeführte Problemlösung hinsichtlich ihrer Wirkung zu bewerten

Das Kindertraining umfasst 15 Kurseinheiten zu jeweils 45 Minuten. Die Inhalte werden von den ausgebildeten Kursleitern spielerisch durch Handpuppen, Sing- und Bewegungsspiele, Bildvorlagen (auch zum Ausmalen), Rollenspiele, Frage-Antwort-Runden u.a. vermittelt. Die Kinder erhalten zusätzlich Mappen zum Sammeln der Bildvorlagen, Buttons, Mützen und Fingerpuppen.

 

 

          Elternkurse

„Förderung der Erziehungskompetenz“

als „Standard-“ oder „Interkulturell“-Version

Der Elternkurs zur Erziehungsförderung ist für alle Eltern (auch mit Migrationshintergrund) von Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren geeignet. Der Kurs enthält Tipps für Erziehungsprobleme und behandelt u.a. folgende Fragen:

  • Wie können Eltern das Selbstvertrauen ihres Kindes stärken?
  • Wie können Aufforderungen effektiv gestellt werden?
  • Wie erklären die Eltern klare Regeln?
  • Wie können sie mit schwierigen Erziehungssituationen umgehen?
  • Wie kann Stress in der Erziehung besser bewältigt werden?
  • Wie können Eltern die Freundschaften ihres Kindes am besten unterstützen?

Das Elterntraining umfasst fünf bzw. sechs Gruppensitzungen, die zwischen 90 und 120 Minuten dauern und im Kindergarten oder in der jeweiligen Institution stattfinden. Die Inhalte werden von den Kursleitern, die von der Universität Erlangen-Nürnberg ausgebildet wurden in Vorträgen, Gruppendiskussionen mit Erfahrungsaustausch, Rollenspielen, Übungen für zu Hause u.a. vermittelt. Zu jedem Termin bekommen die Eltern ausführliche Materialien und Zusammenfassungen.